Jugend-Lšnderpokal 2010 am 09. und 10. April in Singen

Live-Berichterstattung Turnier

Erster Wettkampftag 09.04.2010

 

 Der JLP 2010 ist gestartet!
jlp_2010_004_a.jpg
 Oberschiedsrichter Michael Löhr begrüßt alle Teilnehmer und gibt noch letzte Anweisungen.
Leider ist das Wetter nicht mehr ganz so strahlend. Aber es ist trocken und soll zwischen 10 und 16 Grad warm werden. jlp_2010_018_a.jpg
jlp_2010_031_a.jpgAber Uli Hengstler hat ja schon Anfang der Woche versprochen, dass das Wetter trocken bleiben wird. "Große Turniere gehen bei uns immer bei Sonnenschein über die Bühne."
Manuel Szablikowski (MRP) durfte das Turnier unter den Augen aller eröffnen.jlp_2010_008_a.jpg
jlp_2010_010_a.jpgAnna Nitschke gelang das erste Ass des Turniers. Leider lief es in dieser Runde dann an der 15 nicht so gut, so dass Anna mit einer 35 zufrieden sein musste.
Der BGC Singen hat sich für die Spieler auch heute wieder eine kleine Überraschung ausgedacht. Jeder bekam einen Glückskäfer mit in die Runde.jlp_2010_011_a.jpg
jlp_2010_012_a.jpgHerr über alle Käfer war der Singener Sportfreund Rüdiger Möck, der seine Käfer eisern bewachte und die Spielgruppen mit großer Gelassenheit auf den Weg schickte.
Das Turnier war noch gar nicht richtig in Fahrt gekommen, da gab es in der ersten Eternitrunde schon den ersten Paukenschlag: Der Bahnrekord von Andreas Schneider (Hessen) legte die Messlatte auf 18 Schläge!jlp_2010_027_a.jpg
jlp_2010_035_a.jpgDie Turnierleitung funktionierte von Anfang an reibungslos. Draußen - von einem Zeltdach geschützt - findet die handschriftliche Aufzeichnung an der großen Ergebnistafel statt.
Im Turnierbüro arbeitet Jürgen Rüß den ganzen Tag. Schon ab 6 Uhr bereitet er die Software vor und gibt dann die Ergebnisse in den Computer ein. Jede Viertelstunde aktualisiert er die Homepage, die von Euch ja reichlich angeklickt wird.jlp_2010_033_a.jpg
jlp_2010_034_a.jpgFast zeitgleich kann man die Ergebnisse im Vereinsheim am großen Bildschirm verfolgen. Während ich gerade die Top-Ausstattung und Durchführung der Ergebnisübermittlung lobe, meint Wolfgang Piekorz (WBV) nur: "Das ist doch mittlerweile Standard."
Gegen Mittag ist dann auch die Bundestrainerin Petra Szablikowski in Singen eingetroffen. Sie beäugte ihre Kaderspieler ganz besonders intensiv und kritisch, da dieses Jahr ja schon bald die Nominierung für die Jugend-WM in Sochi (Russland) feststehen muss.jlp_2010_023a.jpg
jlp_2010_036_a.jpgChillen mit einem wohlverdienten Eis nach getaner Arbeit.
Auch die Schiedrichter haben schon ein entspanntes Lächeln auf den Lippen. "Heute waren keine größeren Probleme zu lösen. Die Lautstärke war angemessen, keine Schimpfwörter wurden laut gebrüllt und trotzdem wurden die einen oder anderen Emotionen gezeigt", so erzählte Schiedsrichter Christian Somnitz gegen Ende des heutigen Spieltages (im Bild OSchi Michael Löhr).jlp_2010_064_a.jpg
abstimmung_-_jlp_2010.jpgÜbrigens habe ich am Morgen noch eine kleine Umfrage unter den Betreuern und Helfern gemacht. "Wer wird auf dem Treppchen landen?", war die Frage. Hier seht ihr das Ergebnis: Es haben sich klar die Favoriten aus Hessen und NRW herauskristallisiert, während dem MRP niemand einen Medaillenplatz zutraute.
Ganz genau "weiß" aber schon Christian Weigl vom heimischen BGC Singen das Endergebnis in den Einzelwertungen der Jugendkategorien. "Philip Lau (vom gastgebenden BBS) gewinnt ganz dicke", behauptet er kess "und bei den Mädchen gewinnt Anne Bollrich, weil ich ihr gezeigt habe, wie man den Weitschlag spielt."jlp_2010_029_a.jpg
 

Ich glaube allerdings, dass morgen noch viel Spannung in der Luft liegen wird.

Morgen wird es übrigens eine echte Live-Berichterstattung geben. Dort werdet Ihr dann ständig auf dem Laufenden gehalten.

Bis die Tage

Barbara Schmid
DMJ-Vorsitzende
 

  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  


[ Zurück ]