Jugend-Lšnderpokal 2010 am 09. und 10. April in Singen

Vorberichte/Training

 

Ostersonntag, 04.04.

JLP 2010 in Singen

schickt (leicht verspätete)

Ostergrüße

 

und erzählt

von Osternestern,... 

jlp_2010_033_b.jpg
jlp_2010_032_b.jpg...die vom Gastgeber überreicht wurden,...
...die im 18er-Kasten "versteckt" waren oder waren sie doch...jlp_2010_039_b.jpg
jlp_2010_056_b.jpg

...unter der Bahn 1 auf der Eternitanlage?

Auf jeden Fall wurde gründlich nachgeschaut! 

Vom Wetter

Alle waren gut "verpackt" -

nur EINE nicht!

Sabrina Gries trägt die Sonne im Herzen und strahlt immer gute Laune aus!

Heute war das Spiel nicht leicht: Kälte, Wind, schwarze Wolken, Hagel, Regen! 

frieren_-_ostersonntag.jpg
jlp_2010_087_a.jpgAber am Abend gab es schon Hoffnung am Horizont. Die Sonne kündigte an, dass sie sich durchkämpfen will!

Vom Training

Weitere Trainingsbilder gibt es auf der Singener JLP-Homepage  
 

jlp_2010_055_b.jpg
jlp_2010_086_b.jpg

Bis die Tage

Barbara Schmid
DMJ-Vorsitzende 


  
 Dienstag, 06.04. 
singener_blau.jpg
Heute ließ es sich gut golfen - die Sonne lachte nur so und der Himmel war blitzeblau!jlp_2010_156_a.jpg
koepfe2.jpg

 Die Augen wurden verdunkelt

&

die Beine freigelegt! 

fuesse2.jpg
jlp_2010_188_a.jpgDas Training verlief dementsprechend motiviert; hier sieht man die Württemberger beim gemeinschaftlichen Austrainieren des nicht ganz einfachen Blitzes. Die Bälle laufen - wenn sie nicht sofort ins Loch fallen - gerne ein gutes Stück zurück.

Die Bayern versuchen den Heimatputt an der Fünf auf der Betonanlage in Koproduktion mit den Hessen zu lösen.

Mit Erfolg!

Der rechte Rücklauf führte zum Ziel! 

jlp_2010_204_a.jpg
jlp_2010_216_a.jpgBei einem weiteren, neuen Verbund weiß noch keiner so genau zu welchem Ergebnis diese Gemeinschaftsaktion führen wird.

Die drei Verbündeten erhoffen sich wohl vom Nachwuchs-Mirakulix, dass er aus diversen geheimen Zutaten ein Zauberessen, das übermenschliche Golferfähigkeiten verleihen kann, brauen wird. Damit wollen sich diese Teams gegen die zahlenmäßige Übermacht der Römer - äh, der übrigen Bundesländer behaupten.

Na, ob das wohl gut geht?

Bis die Tage

Barbara Schmid
DMJ-Vorsitzende
 

jlp_2010_213_a.jpg
  
Donnerstag, 08.04. 
 Die Spiele sind eröffnet!jlp_2010_320_a.jpg
jlp_2010_283_a.jpgEinmarsch der Mannschaften mit Michael Löhr und Anne Bollrich als Fahnenträgerin an der Spitze.
jlp_2010_293_a.jpgjlp_2010_290_a.jpg
jlp_2010_296_a.jpg

Patricks (BMV) erster Kommentar zum Einmarsch: "Besser als nix!"

Nachdem er erfuhr, dass es auf der DMV-Homepage veröffentlicht wird, verbesserte er: "Es war ein wunderbarer Einmarsch!" 

jlp_2010_315_a.jpg
 Aufmerksam lauschen alle Teilnehmer den Festrednern!
Schon allein die Anzahl der Ehrengäste dokumentiert den hohen Stellenwert dieses Minigolfevents. Es war neben dem Oberbürgermeister und dem 2. Bürgermeister der Stadt Singen unter anderem auch der Sportamtsleiter, der Vorsitzende des Sportausschusses und der BBS Vize Wolfgang Schumacher da. Natürlich waren auch die örtliche Presse und die Sponsoren des Vereins anwesend.jlp_2010_305_a.jpg
jlp_2010_342_a.jpgDie Nationalhymne wurde live von der "Big Band" des Friedrich-Wöhler-Gymnasiums gespielt, die auch sonst die Eröffnungsfeier musikalisch begleiteten.
Nachdem Michael Löhr dann den JLP 2010 offiziell eröffnet hatte, kam die mit Spannung erwartete Auslosung der Spielgruppen. Michael erledigte diese Aufgabe sichtlich mit viel Freude!jlp_2010_323_a.jpg
auslosung.jpgAllerdings werden die Bundesländer dann doch im Turnier sehr durcheinander gewürfelt, denn einerseits sind es sieben Länder, andererseits treten die Teams mit einer unterschiedlichen Anzahl Spielern an. Mal wird in kompletter Mannschaftsstärke gespielt, mal geht eine reine Jungstruppe mit nur fünf Spielern an den Start und mal hat ein Landesverband keine(n) Ersatzspieler.

Jetzt wurden "endlich" auch die hungrigen Mägen beruhigt.

 

Wie man sieht, schmeckte es allen!

jlp_2010_330_a.jpg
jlp_2010_340_a.jpgjlp_2010_334_a.jpg
jlp_2010_335_a.jpgjlp_2010_337_a.jpg
jlp_2010_341_a.jpgjlp_2010_339_a.jpg
jlp_2010_347_b.jpg

Das Schiedsgericht kümmerte sich schon wieder um den Zustand der Bahnen. Hier begutachten sie den Blitz, die letzte Bahn auf der Eternitanlage. Sie bereitet den Aktiven besondere Schwierigkeiten, weil der Ball öfter mal bei dem meist gespielten Druckschlag am Eck hängen bleibt oder bei zu viel Tempo wieder weit herausläuft.  

Eine gewisse Ratlosigkeit lässt sich auf den Gesichtern ablesen.jlp_2010_345_b.jpg
jlp_2010_349_a.jpg

Um diese Macke geht es beim Übergang von der ersten zur zweiten Platte am Blitz.

Sie haben sicher eine gute Lösung gefunden.

Bis die Tage

Barbara Schmid
DMJ-Vorsitzende

  
 Turnierinformationen
59 TeilnehmerFavoriten: Nordrhein-Westfalen, Hessen

Schlüsselbahnen Eternit: Hochmaus, Stäbe

Gutes Ergebnis: 21 Schläge 

Schlüsselbahnen Beton: 2, 11-14, 16

 

Gutes Ergebnis: 29 Schläge 

Wetter: Es soll trocken bleiben, am Freitag mehr bewölkt, Samstag schon wieder wärmer.
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  

 


[ Zurück ]